Supervision

” neugierig sein, herausfordern, nachdenken, nachspüren, erkennen und ausprobieren…”

Als Supervisorin (DGSv) begleite und berate ich Einzelpersonen aller Hierarchiestufen und Berufsfelder, so wie Teams und Organisationen im beruflichen Kontext. Mit dem professionellen Blick von außen werden Aufgaben, Fragen, Prozesse und Konflikte aus der unmittelbaren Arbeitswelt reflektiert und Lösungen erarbeitet.

Ergänzend hierzu biete ich Fallsupervisionen an. Ausgehend von der Beziehungs- und Interaktionsanalyse werden einzelne Fälle genauer unter die Lupe genommen und Handlungs- und Lösungsansätze erarbeitet.

Die Supervision kann je nach Wunsch in meinen eigenen Räumlichkeiten in Gütersloh, vor Ort oder Online über Zoom durchgeführt werden.

Interesse? Dann können wir gerne ein Erstkontaktgespräch per Email oder Telefon vereinbaren.

Als eingetragenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) arbeite ich auf der Grundlage und nach den Standards des Verbandes.

 

 

Mein Angebot

Einzelsupervision

Im Mittelpunkt steht der einzelne Mensch mit seinen spezifischen und individuellen Ressourcen und Potentialen.
Der Supervisand bringt seine Themen in den Supervisionsprozess ein, die Supervisorin fragt interessiert nach und gestaltet den Beratungsprozess. Gemeinsam finden sich individuelle und ressourcenorientierte Lösungen.
Systemische Grundsätze, Respekt und Wertschätzung prägen meine Haltung. Mit Humor möchte ich zum Nach- und Querdenken anregen, mit dem Supervisanden kreative Potentiale entdecken und seine Handlungsspielräume erweitern – meine Beratung soll ermutigen, im beruflichen Alltag Neues zu wagen und Bewährtes beizubehalten und Wege für Erfolg und Spaß in der Arbeit (neu) zu entdecken.

 

Es geht um…
  • Arbeit an der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Reflektion und Erkennen von Handlungsmustern
  • Wahrnehmung, Stärkung und Weiterentwicklung vorhandener Ressourcen und eigener Handlungsspielräume
  • Berufliches und persönliches Wachstum in Veränderungsprozessen
  • Klärung beruflicher Rollen
  • Auseinandersetzung mit neuen Aufgabenprofilen
  • Entwicklung eines inneren Leitbildes und Führungskonzeptes
  • Bewältigung von Herausforderungen, Belastungen und Krisen mit professioneller Hilfe
  • Erkennen und Klären von Konflikten, Kommunikations-und Kooperationsproblemen
  • Entwicklung, Überprüfung und Umsetzung von neuen, lösungsorientierten Wegen
  • Förderung einer konstruktiven Konfliktkultur und Kommunikation.
Fallsupervision
“Schatzsuche statt Fehlerfahndung…”

Im Rahmen einer Fallsupervision stehen die Fragen zu der konkreten Arbeit mit Klienten /Patienten/ Kunden im Mittelpunkt.

Anhand des konkreten Falls aus der spezifischen praktischen Tätigkeit kann es darum gehen, das eigene Handeln ressourcen- und stärkenorientiert zu überprüfen, die Wahrnehmung zu schärfen und ein besseres Verstehen des jeweiligen Falls zu ermöglichen. Es geht darum die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern, Übertragungen und blinde Flecken zu erkennen, Blockierungen aufzulösen, Eigenanteile und Verstrickungen zu bearbeiten und neue Sichtweisen zu entwickeln.

Fallsupervision verhilft zu mehr Klarheit, schafft Entlastung, unterstützt die Effizienz und steht für Erfolg und Freude am Arbeitsplatz.

Fallsupervision kann sowohl in Form von Einzelsupervision als auch in Form der Gruppen- oder Teamsupervision durchgeführt werden.

Lehrsupervision

Bei der Lehrsupervision handelt es sich um eine spezielle Form der Ausbildungssupervision innerhalb der Ausbildung von Supervisor/innen. Die Lehrsupervisorin begleitet den Supervisanden während seiner Ausbildung in seinem individuellen und persönlichen „Lernsupervisions-Prozess”. Innerhalb der Lehrsupervision erhalten Sie eine umfassende Orientierung in Ihrem Ausbildungsprozess.

Es geht hierbei um:
  • die fachliche Anleitung und Raum für Selbstreflexion und Entwicklung
  • Beantwortung theoretischer und methodischer Fragestellungen
  • das Angebot der Lehrsupervisorin als Modell für berufliches Handeln
  • Unterstützung des handlungsbezogenen Lernens
  • die Entwicklung des eigenen Konzepts
  • die Herausbildung der eigenen professionellen Identität und des eigenen Profils

Dies findet je nach Wunsch und Vorraussetzung einzeln oder in der Gruppe statt.